Hormonfreie Verhütung


Informationen über verschiedene Verhütungsmethoden - hormonfreie Verhütung in München

Hormonfreie Verhütung durch Kupfer

Eine hormonfreie Verhütung macht sich die Wirkung von natürlichem Kupfer zu Nutze. In die Gebärmutter eingebracht werden bei allen Produkten Kupferpartikel an die Gebärmutterschleimhaut abgegeben. Diese reagiert auf das Kupfer, wodurch das Einnisten einer Eizelle behindert und die Beweglichkeit der Spermien eingeschränkt wird. Nachfolgend finden Sie verschiedene hormonfreie Verhütungsmethoden mit Kupfer, die insbesondere auch eine Alternative zur Pille darstellen.

Kupferverhütung ist gleichzeitig auch eine ideale hormonfreie Notfallverhütung, die bis zu 5 Tage nach ungeschütztem Verkehr möglich ist.

Hinweis: Die nachfolgend aufgeführten Informationen ersetzen nicht die individuelle Beratung durch Frauenarzt/-ärztin.

Wirkungsweise
Die Kupferkette wird in der Gebärmutterwand mit einem Knötchen verankert. An diesem Knoten ist ein Faden mit 4-6 (je nach Länge der Gebärmutter) Kupferelementen befestigt, der in der Gebärmutter frei hängt.
Vorteile
Sehr sichere Verhütung über einen langen Zeitraum. Es werden keine Hormone eingebracht. Blutungsstörungen sind im Vergleich zu anderen Kupferpräparaten sehr selten.
Nachteile
Es besteht ein sehr geringes Risiko (1-2 Fälle von 1000 Anwenderinnen), dass die Kupferkette durch die Gebärmutterwand in den Bauch wandert. Es ist möglich, dass die Kette herausfällt (2% der Anwenderinnen, meistens in den ersten 6 Monaten).
Sicherheit
Sehr hohe Sicherheit mit einem Pearl-Index von 0,1 - 0,5

Wirkungsweise
Dynamisches Verhütungssystem, das sich in der Gebärmutter zu einer 3D Ballform auffaltet. Es ist keine gesonderte Befestigung erforderlich, Hält alleine durch die Ballform. Die Nutzungsdauer beträgt bis zu 5 Jahre.
Vorteile
Sehr sichere hormonfreie Verhütung über einen langen Zeitraum.
Nachteile
Bei ca. 2% der Anwenderinnen fällt der Ball heraus. Es kann gelegentlich zu verlängerten und/oder stärkeren Blutungen kommen.
Sicherheit
Laut Herstellerangabe 0.5 - 0.7

Kupferspirale

Wirkungsweise
Die Spirale wird in die Gebärmutter eingebracht und hält sich durch ihre "Ärmchen" im oberen Teil der Gebärmutter. Die Produkte verschiedener Hersteller unterscheiden sich im Wesentlichen durch Form und Größe. Dadurch sind sie für unterschiedliche Anwenderinnen je nach Größe und Form der Gebärmutter geeignet.
Bei den Goldspiralen findet sich zusätzlich zum Kupfer noch eine Goldlegierung, welche einen antibakteriellen Effekt hat. Die Wirkdauer beträgt in der Regel 5 Jahre, nach denen die Spirale wieder entfernt wird.
Vorteile
Sehr gute und lange Verhütungswirkung ohne Hormone. Goldspiralen können Periodenschmerzen mindern und Infektionen vorbeugen.
Nachteile
Verstärkte Blutungen (Dauer, Länger) sind möglich. Auch bei Kupferspiralen ist ein Verrutschen oder Herausfallen möglich.
Sicherheit
Hohe Sicherheit mit einem Pearl-Index von 0.9 - 3.0

Quelle: Janni, Rack, Friese: Facharzt Gynäkologie, 1. Auflage (2008), Urban & Fischer.

Hormonfreie Verhütung
Verhütungsberatung Eigene Darstellung

Weiterführende Links

Bildquellen: